Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wine&Dine mit Fricktaler/Aargauer Weinen

19. November

Rund 40 Weinfreunde trafen sich zum Jahresabschluss im Landgasthof Krone in Wittnau zu herbstlichem Menu und einer feinen Auswahl an 10 verschiedenen Weinen, u.a. alle vier Aargauer Staatsweine 2021.

Der Pinot Noir Schaumwein vom Weingut Fürst (Hornussen) bildete ein feinperlig, elegant, fruchtiger Auftakt zum Zwirbelbrot mit Speck&Käse. Präsident Urs Hofer begrüsste die Teilnehmenden herzlich und Organisator Peter Büechli erklärte uns Wissenswertes zur Kürung der Aargauer Staatsweine 2021 (die Teilnahmebedingungen, die Weinkategorien, den Rahmen der Vorausscheidung bis zur endgültigen Kürung der vier Kategioriensieger). Moderator Ralph Schneiter gab detaillierte Infos zum ausgewählten Weingut, wie auch zu den eingeschenkten Weinen oenologische Eckdaten und Kommentare zur Menubegleitung.

Ein cremiges Heusüppchen mit Blütentanz wurde passend begleitet vom Riesling-Sylvaner Staatswein 2020 vom Weingut Lindenmann in Seengen und einem Pinot Blanc von Fehr&Engeli (Ueken). Beide harmonierten sehr gut, ersterer fast schon exotisch fruchtig, klar sortentypisch mit sublimen Muskatnoten, zeigte sich auch der Weissburgunder blumig und feingliedrig, eher dezent in der Fruchtigkeit. Eine witzige Interpretation der „Mäuse-Hochzeit“ , Gretzenbacher Weichkäse mit grossartiger Speck-Konfitüre, wurde ergänzt durch den Pinot Gris Brestenberg 2020 vom Weingut Wehrli (Küttigen) sowie dem Carpe Vinum Blanc 2020 vom Weingut Wunderlin (Zeiningen). Der Pinot Gris (Aargauer Staatswein 2021 in der Kategorie „Weisse Spezialitäten) zeigte reife Steinfruchtnoten, fast schon Honignektar, lang und präsent im Abgang mit dezenter Restsüsse. Konträr und spannend der Carpe Vinum, ein Blend aus Sauvignac und Cabernet Blanc. Sauvignac eine Valentin Blatter Kreuzung (CAL 604) aus Riesling, Sauvignon und vitis amurensis (asiatische Wildrebe). Noten von Holunder und Cassis gepaart mit einer würzigen Kräuternote.

Der erste Rotwein-flight, bestehend aus dem Staatswein Pinot Noir Classique 2020 vom Weingut Wetzel (Würenlos) wurde ergänzt durch den Cabernet Dorsa 2019 vom Weingut Buchmann (Wittnau). Die anfängliche Skepsis, ob die beiden Weine tatsächlich harmonieren zu Eisbergsalat mit Trauben, Nüssen und Fricktaler Hirschsalsiz, wurden bald zerstreut, denn das gereichte Preiselbeerdressing war süss genug für spannende Gaumeneindrücke. Klar Fruchtbetont, geschmeidig und körperreich wusste der Pinot Noir zu überzeugen. Cabernet Dorsa war nicht allen bewusst, dass das eigentlich eine Kreuzung aus Lemberger (Blaufränkisch) und Dornfelder ist, bereits vor 40Jahren durch Kreuzungsversuche entstanden. Farbintensiv und dunkelbeerige Aromen, kräftig und würziges Bukett.

Zum Hauptgang Filet von Freilandschweinen (Wittnau) mit phänomenalen, hausgemachten Butterspätzli und Gemüsegarnitur. Der Malbec 2018 vom Weingut Heuberger (Bözen) wusste zu gefallen mit dunkelbeerigen Aromen, dezente Würzigkeit, Kräuternoten und fein geschliffenem Tannin. Der zweite Wein, Staatswein in der Kategorie „Rote Spezialitäten“, der Pinot Noir Barrique 2018 der Wiler Trotte (Wil, Mettauertal). Ein wunderbar extraktreicher, komplexer Wein, harmonisch integrierte Röstnoten vom einjährigen Barriqueausbau, fast schon sinnliche Aromen von Kaffee und Nougat.

Den süssen Menuabschluss bildete ein Birnenweggen-Parfait, genauso verlockend und cremig wie der Eiswein 2020 vom Weingut Büechli (Effingen). Perfekte Balance im Süss-Säurespiel, Aromen von Quitte und Aprikosen, minutenlang nachklingend im Gaumen, schwebt der wunderbare Wein-und Genussabend nochmals in Gedanken vorbei…

Ein würdiger Abschluss eines doch wieder schwierigen Vereinsjahres, welches mit vielen Unsicherheiten und unzähligen Terminverschiebungen in der ersten Jahreshälfte gespickt war.

Präsident Urs Hofer und Gäste verdankten mit Applaus Küchenteam rund um Familie Schmid und die vortreffliche Organisation und Moderation von Peter und Ralph. Der weitere Ausblick auf das Jahr 2022 verspricht hoffentlich neue higlights, u.a. Wine&Dine „Tour de Suisse“ (25.3. in Bözen), Weinreise Walensee (Sept.), Wine&Dine Piemont (Nov.). Eine besinnlich, frohe Adventszeit, weinseelige Erlebnisse und vor allem; bliibed xund. Eurer Ralph Schneiter

 

 

 


 

EINLADUNG

Geschätzte Weinfreundinnen und Weinfreunde

Am 19. November 2021 treffen wir uns im Landgasthof Krone in Wittnau zur Degustation mit Fricktaler / Aargauer Weinen

Es geht Schlag auf Schlag. Nur drei Wochen nach der spannenden und amüsanten Wein- degustation mit Madelyne Meyer treffen wir uns bereits zum nächsten Wine and Dine.

Es ist wieder einmal an der Zeit das einheimische Schaffen zu würdigen und uns mit den regionalen Weinen zu befassen. Der finale Anlass 2021 der Fricktaler Weinfreunde widmet sich ganz der hiesigen Weinvielfalt.

Ralph Schneiter, langjähriges Vorstandsmitglied der Fricktaler Weinfreunde, wird als Degustations- leiter die edlen Gewächse präsentieren. Wir freuen uns, Ihnen alle Aargauer Staatsweine 2021 zu präsentieren. Sehr gefragt und auch teils bereits ausverkauft konnten wir von allen vier Staats- weinen ein paar Flaschen für uns reservieren. Ergänzt wird die Degustationsliste mit Weinen unserer Fricktaler Weingüter.

Zeit / Ort / Anfahrt / Rückfahrt

  • Freitag, 19. November 2021, 18.15 Uhr Türöffnung; Landgasthof Krone, Wittnau
  • genügend Parkplätze vorhanden
  • Anfahrt per Postauto-Linie 136 ab Bahnhof Frick 18.05 oder 18.20 Uhr bis Wittnau Obere Gasse
  • Retour, 23.41 Uhr nach Frick Bahnhof, zusätzlich steht der Krone Shuttlebus für frühere Rückfahrten nach Frick flexibel zur Verfügung.

 

Kosten

Fr. 90.00 für Mitglieder bzw. Fr. 110.00 für Gäste

Bitte überweisen Sie den Betrag bis spätestens Montag, 15. 11. 2021, auf das Konto der Schweiz. Vereinigung der Weinfreunde, Sektion Fricktal, bei der Raiffeisenbank Regio Frick-Mettauertal. Besten Dank.

 

Ablauf und Menu

Die Familie Schmid und das Landgasthof Krone-Team verwöhnen uns mit einem feinen herbstlichen Menu, passend zu den Weinen.

18.15 Uhr: Türöffnung
18.30 Uhr: Apéro mit Zwirbelbrot

anschliessend Wine and Dine

  • Heusüppchen mit Blütentanz
  • «Mäuse Hochzeit» Gretzenbacher Weichkäse mit Speck-Konfitüre
  • Eisbergsalat mit Preiselbeerdressing, Trauben, Nüssen und Fricktaler Hirschsalsiz
  • Filet von den hauseigenen Freilandschweinen mit Spätzli und Gemüsegarnitur
  • Birnenweggen-Parfait

 

Anmeldung

Online-Anmeldung direkt über www.weinfreunde-fricktal.ch oder über den Link im Mail. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.
Anmeldungen sind auch direkt über den Kassier Hansueli Herzog 079 414 62 54 oder Mailhansueli.herzog@herzog-treuhand.ch möglich.

Die Platzzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Verschiedenes

Wenn Sie Allergiker oder Vegetarier sind, teilen Sie uns dies bitte mit.

 

Covid-Bestimmungen

Es gelten die Covid-Schutzbestimmungen für Restaurants und somit eine Zertifikatspflicht (geimpft, genesen oder getestet). Bitte denken Sie an Ihr Zertifikat sowie die ID.
Danke für das Verständnis.

Details

Datum:
19. November
Veranstaltungskategorie:

Anmeldung

Anmeldefrist abgelaufen