Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Protokoll GV 2016 Kopieren

8. April

Protokoll der  49. Generalversammlung vom 22. April 2016

 

 

 

  1. Begrüssung/Festlegung der Präsenz

 

Der Präsident Ueli Jehle begrüsst die Anwesenden zur 49. Generalversammlung der Fricktaler Weinfreunde im neu umgebauten Weingut von Erika und Daniel Fürst. Einen speziellen Gruss richtet er an alle Neumitglieder und Gäste.

Ein herzliches Dankeschön geht an Erika und Daniel Fürst für den von ihnen offerierten Apéro im wunderbar gestalteten Barrique Keller.

Laut zirkulierter Präsenzliste haben sich 61 Mitglieder zur GV versammelt.

Als Stimmenzähler wird Urs Ipser gewählt und als Tagespräsident wird unser ehemaliger Ehren-Präsident, Reini Bachmann, von Ueli Jehle vorgeschlagen und mit Akklamation bestätigt.

 

 

  1. Protokoll

 

Das auf der Homepage aufgeschaltete und auf den Tischen aufgelegte Protokoll, verfasst von Yvonne Jakopp, wird mit Applaus verdankt.

 

 

  1. Jahresbericht des Präsidenten

 

Liebe Weinfreunde

Ich versuche Ihnen, in geraffter Form das verflossene Jahr nochmals in Erinnerung zu rufen.

An 2  Vorstandssitzungen und verschiedenen bilateralen Gesprächen  haben wir die wichtigsten Eckdaten für unsere Aktivitäten des vergangenen Jahres festgelegt.

Am 13.2. trafen wir uns in der Blume in Magden zur Degustation von Klosterweinen.  Der Saal war bis zum Bersten gefüllt. Peter Hägler und Peter Schürmann von Schüwo-Weine konnten uns sehr blumig und  auch mit Anekdoten gespickt, über die früheren Verhältnisse in Klöstern erzählen und dazu passende Weine präsentieren. Ein gelungener Anlass für die 70 Teilnehmenden Weinfreunde.

Für die 48. Generalversammlung konnten wir am 24. 4. in Wil am Rebberg bei Nicole und Romy das Gastrecht geniessen. Nach Einführungen im Keller und dem geniessen des Apéros wechselten wir in den Seminarraum zur Durchführung der Generalversammlung. Ohne grosse Wortmeldungen konnten wir  dann schon sehr bald das sehr gut vorbereitete Nachtessen in Form eines Fondue-Bourgignonne geniessen, begleitet von NI-Ro – Weinen. 54 begeisterte Teilnehmer folgten der Einladung.

An der Regionalausscheidung zum Coupe ANAV konnten Sonja und  Wolfgang Raichle und Ralph Schneiter sich am 28. 3.  ins Finale qualifizieren.  Am Finale vom 13.6.  in Bern belegten Sie den ehrenvollen 11. Rang. Herzliche Gratulation. Es wäre wünschenswert, wenn wir im nächsten Jahr mindestens 2 oder 3 Teams stellen könnten, schon auch im Hinblick auf unser 50-Jahr-Jubiläum.  Gleichzeitig habe ich an der am morgen stattfindenden Delegiertenversammlung  mit anschliessendem Mittagessen an der wunderbar schön vorbeifliessenden Aare bei schönstem Frühlingswetter teilgenommen.

55 Weinfreunde fanden am 26. Juni den Weg in den Ochsen nach Wölflinswil. Thema: Sommerweine und Grillspezialitäten. Unser Weinfachmann Ralph Schneiter  führte uns gekonnt durch den Abend. Die Weine waren sehr gut präsentiert und sehr ansprechend, die Grillspezialitäten kamen dann aber doch etwas zu kurz.

Einmal mehr wurden wir im Gesundheitszentrum Fricktal in Rheinfelden freundlich empfangen.  Käthi Hirt hatte alles Bestens vorbereitet und Ralph Schneiter führte uns wiederum sehr gekonnt durch den Abend. Wir wurden bei den Weinen, wie aber beim Essen von der besten Seite bedient. Die 67 teilnehmenden Weinfreunde waren am 18. September sichtlich begeistert vom gelungenen Abend.

Am 24. Oktober fand die Präsidentenkonferenz des ANAV im Ochsen in Wölflinswil statt. Rund 30 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz fanden den Weg ins Fricktal. Die sehr speditiv verlaufene Sitzung wurde in gewohnter Art von Jean Claude Hofstetter präsidiert.  Anschliessend  kamen Dani Fürst und Urs Gasser und stellten vor dem Mittagessen ihren Betrieb, stellvertretend für die Fricktaler Weinbauern, vor. Sie umrahmten dies mit einem grossen Teil ihres Weinsortimentes und spendeten den entsprechenden Apéro, der reichlich genossen wurde.  Die Gäste lernten dabei unsere Fricktaler Weine kennen und waren von deren Qualität begeistert. Den beiden Winzern möchte ich an dieser Stelle für die Grosszügigkeit nochmals herzlich danken. Ebenfalls konnte das Team  der Ochsenküche qualitativ  sehr überzeugen.

Eine weitere Staffel der Fricktaler Weingala  wurde am 27. November in der Post in Bözen  von  über  65 Weinfreunde besucht. Wir konnten einmal mehr eine Auswahl von Weinen von  unseren aktiven Vereinsmitgliedern  degustieren.  Käthi Hirt führte als Moderatorin durch den Abend und die Weinbauern konnten  ihre eigenen  Weine vorstellen und kommentieren.  Auch hatten Sie die Möglichkeit noch ein paar Ergänzungen zum Betrieb zu machen. An dieser Stelle möchte ich unseren Weinbauern nochmals herzlich danken für Ihr Engagement. Dem Pöstli Team ebenfalls ein herzliches Dankeschön für  die kulinarischen  Köstlichkeiten und den freundlichen Service.

Am 12. Februar hatten wir im Schützen Rheinfelden eine weitere Degustation. Wir konnten Weine aus einer bekannten und sehr schönen Feriendestination kennen lernen, nämlich aus Kroatien.

Josip  BlazeviC hat uns einiges über den Weinbau und deren Entwicklung erzählt und uns das Land etwas näher gebracht. Nicht nur seine Erklärungen kamen sehr sympathisch an, sondern auch die Weine. Rund 60 Teilnehmer konnten den Abend bei guten Weinen und einem gut gegarten Rindsschulterbraten geniessen.

Wenn ich das vergangene Jahr nochmals kurz betrachte, so glaube ich, dass wir grossmehrheitlich auf dem richtigen Weg sind. Bei der Fricktaler Weingala sollten wir aber ein paar Korrekturen anbringen. Das geänderte Konzept werden wir den Weinbauern zukommen lassen und hoffen auf positive Resonanz.

Zum Schluss benütze ich gerne die Gelegenheit, meinen Vorstandskolleginnen und -Kollegen für die aktive Unterstützung herzlich zu danken. Einen speziellen Dank unserem PR-Verantwortlichen Thomas, der unsere Anlässe jeweils sehr speditiv literarisch verarbeitet und auf  unsere Homepage bringt. Gleichzeitig hat er sich jetzt mehrmals als Kellermeister sehr engagiert und bewährt. Sofern Sie über die Veranstaltungen noch mehr  und detailliertere Informationen möchten, so sind sie jederzeit  auf der Homepage ersichtlich.

Allen ein herzliches  Danke.

Wenn Sie dem Vorstand danke sagen wollen, so ist für uns die Teilnahme an den Anlässen der grösste Dank. Bringen Sie Freunde und Bekannte an unsere Anlässe mit und lassen sich immer wieder von neuen Erkenntnissen verführen.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr Präsident    Ueli Jehle

 

  1. Jahresrechnung und Revisorenbericht / Jahresbeitrag

 

Der Kassier, Andreas Weder, stellt die Eckpunkte der Jahresrechnung kurz vor. Die Jahresrechnung schliesst mit einer Vermögenszunahme von Fr. 2’744.25 Der Stand des Vermögens beläuft sich auf Fr.16’923.54 Die Vermögensvermehrung ist, trotz negativen Degustationen, auf den vom Präsidenten auch dieses Jahr wieder aufgelegte Flyer und die Mitgliederbeiträge zurückzuführen. Da unsere Revisoren krankheitshalber kurzfristig absagen mussten, verliesst René Wehrli den vorliegenden Revisionsbericht. Er eröffnet die Diskussion, zur Rechnung die nicht genützt wird. Dem Revisorenbericht und der Rechnung stimmen die Anwesenden einstimmig zu und erteilen dem Kassier Andreas Weder Decharge und verdanken ihm auch die sauber abgefasste Rechnung und seine Arbeit.

Der Jahresbeitrag für 2016 wurde ohne Gegenstimme auf Fr. 60.- belassen.

 

  1. Mutationen

 

Auch in diesem Jahr mussten vom Kassier Mitglieder gemahnt werden, um den Jahresbeitrag zu entrichten. Da unsere Kosten für das Ami du Vin sehr hoch sind, mussten auch in diesem Jahr einige Mitglieder von der Mitgliedsliste gestrichen werden. Mit den anderen Austritten sind im Vereinsjahr 5 Mitglieder ausgetreten.

Erfreulicherweise konnten aber auch wieder 4 Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden. Die anwesenden Werbenden, Roland Hunziker, Hanspeter Schmid und Hansjörg Huber wurden mit einer Flasche Wein belohnt.

 

  1. Jahresprogramm 2016

 

  • 22.04. Generalversammlung im Weingut Fürstliche Weinkultur in Hornussen
  • 11.06. ANAV Kongress in Lenzburg
  • 16.09. Degustation, Weine aus Südafrika im GZF in Laufenburg
  • 11.11. 3. Fricktaler Gala in der MBF in Stein

 

 

Dieses Programm wurde mit dem Flyer allen Mitgliedern zugestellt. Da keine Wortmeldungen erfolgen, wird das Programm genehmigt und an einer der nächsten Vorstandssitzungen ergänzt. Das Jahresprogramm wird ebenfalls auf der Homepage abgelegt

 

  1. Ehrungenmit Weinpräsent

 

20 Jahre         Käthi Hirt

25 Jahre         Pfister Rosmarie und Werner  (Off. Entschuldigt)

40 Jahre         Silvia und Alex Fürst, Norbert Zumsteg

 

Ueli Jehle bedankt sich bei den geehrten für die grosse Vereinstreue und ermuntert alle Anwesenden, ihnen nachzueifern.

 

  1. Verschiedenes und Umfrage

 

Unter Verschiedenem wird keine Wortmeldung verlangt.

Der Präsident erläutert nochmals den Sinn des verteilten Flyers, weist auf die Werbewirksamkeit hin und erwähnt die auf der Rückseite aufgedruckten Weinbaubetriebe mit ihren Veranstaltungen und die beteiligten Restaurants. Er gibt einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten in unserem 50. Jubiläumsjahr, mit denen sich der Vorstand intensiv befassen wird.

Ganz besonders wird nochmals der ANAV Kongress in Lenzburg hervorgehoben, an dem wir mit dem Präsidenten im OK direkt beteiligt sind. Ueli Jehle hofft mit dem sehr attraktiven Programm auch auf viele Mitglieder unserer Sektion.

 

Der Präsident bedankt sich nochmals bei Erika und Daniel Fürst für die erlebte Gastfreundschaft ganz herzlich. Als Zeichen der Verbundenheit und für 20 Jahre erfolgreichen Rebbau Betrieb aber auch für den sehr gelungenen Neubau, überreichen die Aktuarin und der Präsident Erika und Daniel Fürst eine geschnitzte Wandplatte der Fricktaler Weinfreunde.

 

Schluss der offiziellen GV: 20.15 Uhr

 

Details

Datum:
8. April
Veranstaltungskategorie:

Anmeldung

Anmeldefrist abgelaufen